. . Gemeindewerke Wendelstein Bücherei Medienkatalog Was erledige ich wo Förderprogramme

Radweg verbindet drei Gemeinden

Gemeinsam kommt man weiter, haben sich die Gemeinden Wendelstein, Pyrbaum und Allersberg gedacht. Deshalb werden die drei Kommunen bei der Realisierung des Geh- und Radwegbaus entlang der Staatsstraße 2225 von Sperberslohe nach Allersberg eng mit dem Staatlichen Bauamt Nürnberg zusammenarbeiten. Kürzlich haben die Bürgermeister Bernhard Böckeler aus Allersberg, Werner Langhans aus Wendelstein und Guido Belzl aus Pyrbaum den Kooperationsvertrag für diese interkommunale Zusammenarbeit über Gemeinde-, Landkreis- und Bezirksgrenzen unterzeichnet.


Radweg WenPyrAll Vertrag Juli17 004


Die Marktgemeinde Wendelstein wird mit dem Staatlichen Bauamt noch eine Vereinbarung zur Übernahme der Sonderbaulast für das Tiefbauprojekt abschließen, da die Zuständigkeit für diesen Geh- und Radwegebau an sich beim Freistaat Bayern liegt, so Werner Langhans. Mit der Vertragsunterzeichnung wurde der Startschuss für ein sehr ehrgeiziges, aber wichtiges Radwege-Projekt gelegt, erklärte Bernhard Böckeler. In den nächsten Monaten stehen die Grundstücksverhandlungen an, die jede Gemeinde für ihr Gebiet eigenverantwortlich führt, ergänzt Guido Belzl.


Der Radweg mit einer Länge von 7,7 Kilometern führt durch drei Gemeinden, zwei Landkreise und zwei Regierungsbezirke. Es sind demnach auch zwei Staatliche Bauämter betroffen. Die Federführung bei der baulichen Umsetzung hat das Staatliche Bauamt Nürnberg übernommen. „Wir haben bei der Realisierung von Projekten in Sonderbaulast mit dem Staatlichen Baumt sehr gute Erfahrungen gemacht“, berichtete der Wendelsteiner Rathauschef.


Allen drei Bürgermeistern ist jedoch bewusst, dass derartige Projekte mit vielen Beteiligten eine gewisse Zeit beanspruchen, bis sie umgesetzt werden können. Mit der Vertragsunterzeichnung zur gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit wurde deshalb ein erstes positives Signal gesetzt, damit in einigen Jahren eine durchgängige Radewegeverbindung von Nürnberg zum Rothsee Wirklichkeit wird.

Letzte Änderung: 05.08.2017 09:35 Uhr